WM 2018 Songs
Auch in diesem Jahr dürfen wir wieder zu verschiedenen WM-Songs feiern. | Foto: Ganossi/Pixabay
Autorenbild

08. Jun 2018

Marvin Kesper

Freizeit

WM-Songs 2018: Dein Soundtrack zur Fußball-WM in Russland

WM-Songs haben eine lange Tradition

Alle vier Jahre werden die Musik-Charts vornehmlich von Songs beherrscht, die sich auf die Weltmeisterschaft beziehen. Neben ein paar offiziellen Liedern, sorgen auch einige inoffizielle für die akustische Untermalung des Turniers. Ob im Stadion, Radio oder bei Zwischensequenzen in der TV-Übertragung, immer wieder begegnen uns die Melodien der Hymnen. Den ersten offiziellen WM-Song gab es schon 1962 mit "El Rock del Mundial" von der chilenischen Jazz Band "Los Ramblers" zur Weltmeisterschaft in Chile. Bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar werden die WM-Songs demnach ihr 60-jähriges Jubiläum feiern.

Will Smith liefert den offiziellen WM-Song 2018

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen offiziellen FIFA-WM-Song. Für die Weltmeisterschaft in Russland stammt die Hymne von Nicky Jam, Will Smith und Era Istrefi. Ihr gemeinsames Werk trägt den Titel "Live it up". Der in Boston geborene Nicky Jam konnte schon mit einigen sommerlichen Reggaeton-Songs auf sich aufmerksam machen und Will Smith ist ohnehin jedem ein Begriff.  Auch die 23-jährige Era Istrefi erzielte mit ihrem Song "Bonbon" 2015 eine Platzierung in den deutschen Charts. Die Interpreten versprechen demnach einen stimmungsvollen WM Song. Zum Tanzen und Feiern regt der Song tatsächlich an. Einen Bezug zum Gastgeberland der WM 2018 weist der Song jedoch nicht auf. Teilweise spanische Texte passen weniger zu einem Fußball-Event, das in einem Land stattfindet, indem die spanische Sprache keine große Rolle spielt. Das Lied ist aber dennoch gut geeignet um auf einer Party abzufeiern. 


Hands up for your colors!

Einer der Hauptsponsoren der FIFA-Weltmeisterschaft in Russland ist Coca-Cola. Daher hat auch der amerikanische Brausehersteller seinen offiziellen Song zur WM an den Start gebracht. Geliefert wird er von dem amerikanischen R&B und Pop-Sänger Jason Derulo. Mit "Colors" besingt Jason Derulo die essenziellen Dinge, auf die es im Fußball und bei der Weltmeisterschaft ankommt: Einigkeit, Flagge zeigen und für seine Farben einstehen. Diese Werte bringt das Lied mit seinen Elektro- und Pop-Elementen in klassischer Derulo-Manier auch rüber. Alles in allem ein cooler WM-Song, den wir sicher öfter während des Turniers auf die Ohren bekommen werden.


Buranowskije Babuschki: WM-Hymne aus Russland

Was wäre eine Weltmeisterschaft ohne ein einheimisches WM-Lied? In Russland sorgen Buranowskije Babuschki dafür, dass uns die russische Sprache musikalisch nähergebracht wird. "Buranowskije Babuschki? Da war doch was?" Ja richtig, das sind die sympathischen alten Damen, die bereits beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku aufgetreten sind. Mit "Football 2018" leisten die russischen Omas ihren Beitrag zum Fußballfest. Der Song muss sich gegenüber den großen, offiziellen Titeln auf keinen Fall verstecken! Mit einer kuriosen Mischung aus elektronischem Beat und russischem Gesang verbreiten Buranowskije Babuschki gute Laune und Feierstimmung. Genau das Richtige also, um Siege zu zelebrieren.


Fanta 4 und Clueso für Deutschland

Andreas Bourani, Mark Forster, die Sportfreunde Stiller oder auch Herbert Grönemeyer. Sie alle haben schon mal einen deutschen WM-Song rausgebracht. Ob nun gewollt auf die Weltmeisterschaft bezogen, oder nicht. "54, 74, 90, 2006" von den Sportfreunden Stiller und "Zeit, dass sich was dreht" von Herbert Grönemeyer wurden extra für die Weltmeisterschaft 2006 geschrieben und konnten sich in diesem Sommer weit oben in den Charts platzieren. Die Sportfreunde Stiller konnten den Erfolg ihres WM-Hits vier Jahre später sogar wiederholen, in dem sie den Titel einfach in "54, 74, 90, 2010" umbenannten und den Text etwas umdichteten. 2014 veröffentlichten Andreas Bourani mit "Auf uns" und Mark Forster mit "Au revoire" Songs, die erst im Nachhinein zu WM-Hits wurden. Bei Andreas Bourani klopfte das ZDF an, um den Song zu ihrer WM-Hymne zu machen. Mark Foster hingegen textete seinen Song einfach um, sodass er mehr WM-Bezug aufweisen konnte.

DFB Hymne zur WM

Doch wer wird in diesem Jahr ein würdiger Nachfolger? Weit vorne im Rennen um den Titel des deutschen WM-Songs des Jahres sind Die Fantastischen Vier zusammen mit Clueso. Ihren Track "Zusammen" hat der DFB nun zu seiner Hymne des Turniers gekürt. "Wir sind zusammen groß", heißt es in dem Lied und beschreibt treffend die Mentalität, die traditionellerweise die deutsche Nationalmannschaft ausmacht: Nicht nur gute Einzelspieler zu haben, sondern ein Team zu sein. Außerdem klingt die Zeile "Wir feiern heute bis zum Morgengrauen", nach einer guten Idee nach gewonnen Spielen.


Motivationssong von Adel Tawil

Etwas dunkler und heroischer geht es Adel Tawil an. Der ehemalige Sänger von "Ich+Ich" hat mit "Flutlicht" einen Fußball-Song an den Start gebracht, der eher auf Motivation aus ist, als auf jubeln und Feste feiern. Aus der Sicht der Fangemeinschaft sendet er eine Botschaft an Jogis Jungs und stärkt ihnen mit seinen Zeilen den Rücken: "Wir werden zu Helden, sind stark in Einigkeit", ist da nur ein Beispiel. Vielleicht ist "Flutlicht" zwar nicht der perfekte Song auf einer Party, aber um sich vor einem Spiel in Stimmung zu bringen – sei es als Spieler oder als Fan –  ist er sicher eine gute Wahl.


Die UNICUM-Playlist zur Weltmeisterschaft 2018

Natürlich gibt es in der großen, weiten Welt der Fußballlieder auch Evergreens, die du zu jedem großen Turnier im Radio oder auf der Fanmeile hören wirst. Die absoluten Hits und einige Geheimtipps für deine WM-Party haben wir in der UNICUM-WM-Playlist auf Spotify für dich zusammengefasst.

Artikel-Bewertung:

3.63 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen.

Deine Meinung: