Selbstständig im Studium Laptop
Webseiten für Unternehmen zu erstellen ist eine Tätigkeit, mit der du dich als Student /-in selbstständig machen kannst. | Foto: opolja/Getty Images

Testen und sparen mit Grover

Vermeide große Ausgaben und leihe dir das technische Equipment für dein Gründungsprojekt bei Grover. Dein Vorteil: Du kannst ohne Risiko testen, welche Ausrüstung für deine Selbstständigkeit geeignet ist.

Grover bietet dir:

✅ Vermietung technischer Geräte
✅ individuelle und flexibele Nutzung
✅ einen attraktiven Studierendenrabatt

Mehr über Grover »
 

Grover Premium Feature

 


Autor

01. Feb 2021

Lina Wiggeshoff

Jobben

Selbstständig im Studium: So gelingt dir der Einstieg!

Inhaltsverzeichnis

  1. Idee entwickeln
  2. Beispiel: Webseiten bauen
  3. Dein eigener Auftritt
  4. Vorteile
  5. Darauf solltest du achten
  6. FAQ
  7. Überblick

Schritt eins zur Selbstständigkeit im Studium: Die richtige Idee

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dich selbstständig zu machen, solltest du zunächst genau überlegen, in welchem Bereich. Dafür ist es wichtig, dich sowohl auf deine eigenen Stärken zu besinnen als auch ein Problem zu erkennen, dass du mit deinen Produkten oder Dienstleistungen lösen kannst. Damit du mit deiner Selbstständigkeit Erfolg hast, muss dein Produkt auch auf dem Markt gefragt sein. Versuche also ein Problem zu finden, dass für viele Menschen und auch Firmen relevant ist und dafür eine Lösung zu finden, die im Gegensatz zu bereits bestehenden Angeboten einen Mehrwert bietet. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, von einer Arbeit als Autor / -in bis zu deinem eigenen Onlineshop mit selbstgestrickten Schals ist alles erlaubt.

 

Beispiel für Selbstständigkeit im Studium: Webseiten bauen

Ein guter Einstieg in die Selbstständigkeit während des Studiums ist das Erstellen von Webseiten. Bei dieser Arbeit kannst du nahezu unendlich viele Möglichkeiten nutzen, um dich online künstlerisch auszuleben und etwas ganz Eigenes zu kreieren. Du passt jede Webseite genau auf den /die jeweilige /-n Kunden /-in und seine /ihre Wünsche an. So kannst du Unternehmen ganz unterschiedlicher Art helfen, ihre Produkte im Internet zu präsentieren

Dein eigener Auftritt: So präsentierst du dich und dein selbstständiges Gewerbe

Wenn du dich entschieden hast, was genau du selbstständig anbieten möchtest, musst du dafür sorgen, dass dein Angebot auch gefunden wird. Dafür ist es zunächst einmal ratsam, eine eigene Webseite zu erstellen, auf der du dich und dein Unternehmen vorstellst. So sicherst du dir einen professionellen Auftritt, der auch von potenziellen Kunden /-innen gut gefunden werden kann. Besonders für neu gegründete Online-Shops oder bildstarke Tätigkeiten, wie zum Beispiel freie /-r Fotograf /-in, ist ein Webauftritt für die Kundenakquise entscheidend.


Selbstständigkeit im Studium Schreibtisch


Diese Vorteile hat es, neben dem Studium selbstständig zu sein

Es gibt viele Gründe, die für eine Selbstständigkeit im Studium sprechen. Im Gegensatz zu klassischen Nebenjobs bist du als Selbstständige /-r wesentlich flexibler. Du kannst selbst entscheiden, wie viel Zeit du für dein Gewerbe aufbringen kannst und dir deine Arbeitszeiten selbst einteilen. Außerdem arbeitest du entspannt von zu Hause aus und musst nicht erst zu deinem Arbeitsplatz fahren.

Auch für deine berufliche Zukunft kannst du einiges aus einer Selbstständigkeit lernen. Zunächst hast du während des Studiums ein geringeres Risiko, denn: Falls deine Ideen auf dem Markt nicht funktionieren, bist du nicht direkt arbeitslos, sondern hast weiterhin dein Studium. Du hast also die Freiheit, dich einfach mal auszuprobieren. Falls deine Selbstständigkeit aber gut ankommt, hast du nach dem Studium direkt eine Perspektive. Auch bei Bewerbungen für andere Jobs kann sich eine Erfahrung in der Selbstständigkeit durchaus positiv auswirken, da du damit Eigeninitiative beweist und Erfahrung im eigenständigen Arbeiten hast.

Darauf solltest du bei deiner Selbstständigkeit im Studium achten

Es gibt einige Dinge, die du beachten solltest, wenn du dich im Studium selbstständig machen möchtest. Wir stellen dir die wichtigsten Aspekte vor.

Zeitlicher Umfang 

Wenn deine Selbstständigkeit eine Nebentätigkeit zu deinem Studium darstellen soll, darfst du nicht mehr als 20 Stunden in der Woche dafür arbeiten. Falls doch, verlierst du deinen Studierendenstatus und musst zum Beispiel bei der Krankenversicherung mehr bezahlen

Gewerbe anmelden oder freiberuflich?

Mit einer selbstständigen Tätigkeit bist du entweder Freiberufler /-in oder Gewerbetreibende /-r. Welcher Status auf dich zutrifft, hängt von der genauen Form der Selbstständigkeit ab. Unterrichtende, erzieherische, künstlerische oder schriftstellerische Arbeitsfelder, also zum Beispiel Nachhilfelehrer /-in oder Autor / -in, gehören zur freiberuflichen Tätigkeit. In diesem Fall musst du keinen Gewerbeschein beantragen und auch keine Gewerbesteuer zahlen. Als Gewerbetreibende /-r wiederum bist du zu beiden Punkten verpflichtet.

Steuern

Welche Steuern du zahlen musst, hängt von deinem Umsatz und Einkommen als Selbstständige /-r ab. Eine Umsatzsteuer kann für Selbstständige anfallen, allerdings nicht, wenn du dich als Kleinunternehmer /-in anmeldest. Diesen Anspruch hast du, wenn du im ersten Geschäftsjahr weniger als 22.000 Euro verdienst und im Folgejahr weniger als 50.000 Euro brutto.

Für die Einkommenssteuer liegt der Freibetrag für das Jahr 2020 bei ungefähr 9.400 Euro, dieser Betrag wird jährlich angepasst. Wenn dein zu versteuerndes Einkommen (Umsatz abzüglich der Betriebsausgaben) unter diesem Grundfreibetrag liegt, fällt keine Einkommenssteuer an.

Umsatzsteuervoranmeldung - das musst du wissen

Ab einer gewissen Einkommensgrenze (diese wird steuerrechtlich ab und zu angepasst) wirst du umsatzsteuerpflichtig. Das bedeutet, dass du von deinen Kunden für deine Leistungen Umsatzsteuer (in Form der klassischen Mehrwertsteuer) berechnest. Diese wird dann von dir an das Finanzamt weitergeleitet. Denn diese Steuereinnahme ist für den Bund bestimmt und du bist nur derjenige, der dies für die Finanzbehörden im Rahmen deiner Rechnungen einfordert. Weil du Umsatzsteuer berechnest und in dieser Höhe dem Finanzamt abgibst, wird die Umsatzsteuer im buchhalterischen Fachjargon auch als sogenannter durchlaufender Posten bezeichnet.

Die Umsatzsteuer musst du, wenn sie jährlich einen bestimmten Betrag übersteigt, in vierteljährlichen Beträgen abführen. In der Regel ist es so, dass du für die Quartale Januar bis März, April bis Juni, Juli bis September und Oktober bis Dezember die Umsatzsteuerbeträge addierst und dem Finanzamt überweist. Von diesen Beträgen kannst du aber die sogenannte Vorsteuer abziehen. Das ist die Umsatzsteuer, die du selbst bezahlst, wenn du etwas für dein Unternehmen kaufst. Beispiele sind die Umsatzsteuer, die du für einen neuen PC oder einen Schreibtisch zahlst. Wichtig: Die Umsatzsteuervoranmeldung ist bis zum 10. des dem Quartal folgenden Monats abzugeben. Dies solltest du unbedingt einhalten, denn das Finanzamt verlangt sonst unangenehme Gebühren.


Loading...

Loading...


FAQ

Wie viel darf ich als selbstständiger Student verdienen?

Es gibt für deine Selbstständigkeit als Student /-in keine Einkommensgrenze. Du darfst also so viel verdienen, wie du willst. Allerdings kommen bei einem höheren Einkommen auch höhere Kosten beispielsweise bei der Krankenversicherung und den Steuern auf dich zu. 

Kann ich als Student ein Gewerbe anmelden?

Ja. Du musst sogar ein Gewerbe anmelden, wenn du dich als Student /-in selbstständig machst und deine Tätigkeit nicht zur Freiberuflichkeit zählt.

Kann ich als Student freiberuflich arbeiten?

Neben dem Gewerbe ist auch die Freiberuflichkeit eine Möglichkeit, als Student /-in selbstständig tätig zu sein. Zur freiberuflichen Branche gehören zum Beispiel künstlerische und erzieherische Tätigkeiten.

Überblick

  • Als Student /-in hast du viele Möglichkeiten, dich neben dem Studium selbstständig zu machen, zum Beispiel durch das Erstellen von Webseiten.
  • Auch du selbst solltest auf einer eigenen Webseite mit deinem Gewerbe sichtbar sein.
  • Als Selbstständige /-r kannst du dir deine Arbeitszeit flexibel einteilen und entspannt.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 475.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial