Zitierweisen Anwendung
Bei den gängigen Zitierweisen musst du selbst für dich herausfinden, welche am besten für dich geeignet ist. | Foto: jacoblund/Getty Images
Autor

12. Feb 2020

Tiziana Sepe

Hausarbeit & Co.

Zitierweisen: Alle Infos zu den drei wichtigsten Zitierstilen !

Zitierweise in wissenschaftlichen Arbeiten

Für die Anwendung in wissenschaftlichen Arbeiten kannst du verschiedene Zitierweisen nutzen. Die bekanntesten darunter sind die APA-Zitierweise, die Harvard-Zitierweise und die deutsche Zitierweise. Es ist nicht einfach, die richtige Zitierweise für sich zu finden. Wenn dir dein Studiengang oder deine Fakultät keine bestimmte Zitierweise vorschreibt, solltest du selbst für dich herausfinden, mit welcher Zitierweise du am besten zurechtkommst. Wir erklären dir, wie du die gängigsten Zitierweisen in deiner Haus-, Bachelor- und Masterarbeit richtig anwendest.

Inhaltsverzeichnis

Die APA-Zitierweise

Die APA-Zitierweise gehört zu den amerikanischen Zitierweisen im Text, bei denen du den Quellennachweis in Klammern direkt hinter deinem Zitat findest. Es ist sozusagen ein Kurzverweis, der auf deine ausführliche Literaturangabe im Literaturverzeichnis verweist.

Die Abkürzungf APA steht für die American Psychological Association. Der amerikanische Fachverband für Psychologie legt in einem umfangreichen Leitfaden Richtlinien fest, wie Quellennachweise im Text nach APA gekennzeichnet werden. Neben der Zitierweise finden sich darin zum Beispiel auch Angaben zur formalen Gestaltung und zum Text.

Die Angaben in der Klammer werden in der APA-Zitierweise durch ein Komma getrennt. Die Quellennachweise im Text sehen in der Regel so aus:

  • (Name, Jahr, Seite)
  • Beispiel: … (Mustermann, 2020, S. 5).

Die Quellenangabe ist in der APA-Zitierweise definitiv ein Teil des Satzes und muss mit einem Punkt mit eingeschlossen werden.

Die APA-Zitierweise im Literaturverzeichnis

Wenn du die APA-Zitierweise in deiner wissenschaftlichen Arbeit nutzt, musst du diese auch in deinem Literaturverzeichnis beibehalten. Denn für die APA-Zitierweise gelten bei der Gestaltung der Quellenangaben im Literaturverzeichnis bestimmte Vorgaben. So sehen die Quellenangaben in der APA-Zitierweise im Literaturverzeichnis aus:

Bücher

  • Name, Vorname (Initialen). (Jahr). Titel des Werkes. Stadt, Land: Verlag.
  • Beispiel: Mustermann, M. (2020). Zitierweise. Berlin, Deutschland: Uni-Verlag.

Wissenschaftliche Artikel

  • Name, Vorname (Initialen). (Jahr). Titel des Artikels. Name der Fachzeitschrift, Ausgabe (Nummer), Seiten.
  • Beispiel: Mustermann, M. (2020). Zitierweise. Zeitschrift für wissenschaftliches Arbeiten, 2020 (5), 15-20.

Internetquellen

  • Name, Vorname (Initialen). (Jahr, Tag Monat). Titel der Nachricht oder des Dokuments. Abgerufen am (Datum), von URL
  • Beispiel: Mustermann, M. (2020, 05. Februar). Zitierweise. Abgerufen am 07. Februar, 2020, von https://...

Die Harvard-Zitierweise

Die Harvard-Zitierweise gehört auch zu den amerikanischen Zitierweisen im Text, bei denen du die Kurzverweise in Klammern hinter deinem Zitat machst. Die Harvard-Zitierweise ist ein von der amerikanischen Elite-Universität Harvard entwickelter Zitierstil. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Autor-Jahr-System, da du, ähnlich wie in der APA-Zitierweise, nur diese Angaben in den Klammern angibst. Die vollständige Literaturangabe erfolgt im Literaturverzeichnis.

Die Kurzverweise im Text nach der Harvard-Zitierweise sehen in der Regel so aus:

  • (Name Jahr: Seite).
  • Beispiel: (Mustermann 2020: 5).

Auch hier ist die Quellenangabe ein Teil des Satzes und der Punkt folgt immer danach.

Die Harvard-Zitierweise im Literaturverzeichnis

Bei der Harvard-Zitierweise solltest du die Zitierweise auch in deinem Literaturverzeichnis beibehalten, wenn du sie in deiner wissenschaftlichen Arbeit nutzt. Die Quellenangaben im Literaturverzeichnis in der Harvard-Zitierweise sehen so aus:

Bücher

  • Name, Vorname (Hrsg.) (Jahr), Titel des Werkes, 1. Aufl., Erscheinungsort.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), Zitierweise, 3. Aufl., Berlin.

Wissenschaftliche Artikel

  • Name, Vorname (Jahr), "Titel des Aufsatzes", Name der Fachzeitschrift, Erscheinungsjahr, Ausgabe, Seiten.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), "Zitierweise", Zeitschrift für wissenschaftliches Arbeiten, 2020, 5, S. 12-22.

Internetquellen

  • Name, Vorname oder Website (Jahr), Titel der Nachricht oder des Dokuments, Erscheinungsdatum, URL, letzter Zugriff.
  • Beispiel: UNICUM.de (2020), Zitierweise, 07. Februar, https://www.unicum.de/de/erfolgreich-studieren/hausarbeit-co/zitierweise, letzter Zugriff: 10. Februar 2020

Zitierweise Unterschiede


Die deutsche Zitierweise

In der deutschen Zitierweise erfolgen die Literaturangaben nicht im Text, sondern in den Fußnoten. Eine hochgestellte Zahl an der Stelle im Text, die du zitierst, weist auf die Fußnote unten auf der Seite hin. Anders als bei der APA-Zitierweise und der Harvard-Zitierweise gibst du bei der deutschen Zitierweise in der Fußnote eine vollständige Quellenangabe an, wie du sie auch im Literaturverzeichnis wiederfindest. Nur die Seitenzahl muss nicht im Literaturverzeichnis angegeben werden.

Die Literaturangaben in der Fußnote sehen in der Regel so aus:

  • ¹Vorname, Name, Titel des Werkes. Ort: Verlag Jahr, Seite.
  • Beispiel: ¹Max, Mustermann, Zitierweise. Berlin: Uni-Verlag 2020, S. 10.

Zitierweisen HinweisFür weitere Beispiele bei der Anwendung der unterschiedlichen Zitierweisen im Literaturverzeichnis kannst du dir hier unsere kostenlose Word-Vorlage herunterladen.


Indirektes Zitat

Wenn du in deiner wissenschaftlichen Arbeit zitierst, kannst du direkte und indirekte Zitate nutzen. Besonders bei indirekten Zitaten, den sinngemäßen Zitaten, ist es wichtig, diese in deinen Quellenangaben mit einem "vgl." für "vergleiche" kenntlich zu machen. Denn das indirekte Zitat gibst du mit deinen eigenen Worten aus der Quelle, die du gelesen hast, wieder. Das direkte Zitat hingegen übernimmst du wortwörtlich aus der Quelle. Es steht immer in Anführungszeichen in deinem Text. Wenn du ein direktes Zitat nutzt, brauchst du kein "vgl." vor deine Quellenangabe zu setzen. Wir haben dir oben bei den gängigen Zitierweisen schon Beispiele gegeben, wie die Literaturangabe bei einem direkten Zitat, also einem wörtlichen Zitat, aussieht. Hier sind Beispiele für die APA-Zitierweise, die Harvard-Zitierweise und die deutsche Zitierweise im indirekten Zitat:

  • Beispiel in der APA-Zitierweise:

Bei der Zitierweise ist es wichtig, einheitlich zu sein (vgl. Mustermann, 2020, S.5).

  • Beispiel in der Harvard-Zitierweise:

Bei der Zitierweise ist es wichtig, einheitlich zu sein (vgl. Mustermann 2020: 5).

  • Beispiel in der deutschen Zitierweise:

Bei der Zitierweise ist es wichtig, einheitlich zu sein.¹

¹Vgl. Max Mustermann, Zitierweise. Berlin: Uni-Verlag 2020, S. 10.

Wichtigste Informationen zur Zitierweise

Zur Zitierweise gibt es Einiges, das du dir merken musst. Neben der Verwendung im Text ist die Verwendung im Literaturverzeichnis wichtig und unterscheidet sich bei jeder Zitierweise. Damit du nach all den Informationen zur Zitierweise den Überblick behältst, listen wir dir hier die wichtigsten Punkte zum Thema nochmal auf:

  • Bei den gängigen Zitierweisen wird allgemein zwischen den amerikanischen Zitierweisen im Text und der deutschen Zitierweise in den Fußnoten unterschieden.
  • Die bekanntesten Zitierweisen sind die APA-Zitierweise, die Harvard-Zitierweise und die deutsche Zitierweise.
  • Die APA-Zitierweise und die Harvard-Zitierweise sind Kurzverweise im Text, mit denen du auf deine ausführlichen Literaturangaben im Literaturverzeichnis verweist.
  • Die Kurzverweise stehen in Klammern hinter deinem Zitat.
  • Bei der APA-Zitierweise und der Harvard-Zitierweise handelt es sich um ein Autor-Jahr-System, da du nur diese Angaben in deinen Klammern im Text machst.
  • Bei der deutschen Zitierweise erfolgen die Quellenangaben in den Fußnoten: Dort gibst du, anders als in der APA-Zitierweise und der Harvard-Zitierweise, eine vollständige Literaturangabe an, wie du sie auch im Literaturverzeichnis wiederfindest.
  • Wenn du die APA-Zitierweise und die Harvard-Zitierweise in deiner wissenschaftlichen Arbeit nutzt, solltest du darauf achten, die Zitierweise auch in deinem Literaturverzeichnis beizubehalten.
  • Bei indirekten Zitaten ist es wichtig, ein "vgl.” für "vergleiche” vor deine Quellenangabe zu setzen, da du das Zitat mit deinen eigenen Worten wiedergibst.

Unterschiede zwischen den Zitierweisen

Die Zitierweisen unterscheiden sich hauptsächlich darin, dass du sie unterschiedlich im Text und im Literaturverzeichnis angibst. Darüber hinaus unterscheiden sie sich in amerikanischer und deutscher Zitierweise. Bei der amerikanischen Zitierweise machst du deine Quellenangaben in Klammern direkt im Text an der Stelle, an der du deine Quelle verwendet hast. In der deutschen Zitierweise verweist eine hochgestellte Zahl an der Textstelle, die du zitierst, auf deine Fußnote am Ende der Seite und den Literaturbeleg. Wir geben dir hier einen Überblick über die gängigen Zitierweisen und deren Anwendung.

APA-Zitierweise

  • amerikanische Zitierweise
  • Autor-Jahr-System: (Mustermann, 2020, S.5).
  • Die Quellennachweise erfolgen im Text.
  • Verwendung in den Geisteswissenschaften
  • Die Richtlinien zur Zitierweise werden von der American Psychological Association festgelegt.

Harvard-Zitierweise

  • amerikanische Zitierweise
  • Autor-Jahr-System: (Mustermann 2020: 5).
  • Die Quellennachweise erfolgen im Text.
  • Verwendung in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • von der Elite-Universität Harvard entwickelter Zitierstil

Deutsche Zitierweise

  • deutsche Zitierweise
  • Fuß- oder Endnotensystem: ¹Max, Mustermann, Zitierweise. Berlin: Uni-Verlag 2020, S. 10.
  • Die Quellennachweise erfolgen in einer Fußnote unten auf der Seite.
  • Verwendung in den Geisteswissenschaften

Hintergrund: Dafür brauchst du eine Zitierweise

Wenn du eine wissenschaftliche Arbeit schreibst, etwa eine Haus- oder Facharbeit, ist es Voraussetzung, dass du richtig zitierst. Alle Quellen, die du für deinen Text genutzt hast, müssen zudem mit einem direkten Verweis im Text oder in der Fußnote und im Literaturverzeichnis gekennzeichnet werden. Die Quellen, die du für deine wissenschaftliche Arbeit nutzt, sind fremdes Gedankengut, welches du auch als solches kenntlich machen musst. So kann dein Dozierender die Quelle gegebenenfalls selbst heraussuchen. Wenn du für ein Zitat keine Quelle angibst, begehst du ein Plagiat. Bei der Zitierweise solltest du auf Einheitlichkeit achten und nicht zwischen verschiedenen Zitierweisen hin und her wechseln. Das sorgt nur für Verwirrung und kann sich negativ auf die formalen Bewertungskriterien deiner Abreit auswirken. Bei den gängigen Zitierweisen wird allgemein zwischen den amerikanischen Zitierweisen im Text (APA-Zitierweise und Harvard-Zitierweise) und der deutschen Zitierweise in den Fußnoten unterschieden.

Weiterführende Informationen

Wenn du genaueres zu der APA-Zitierweise und der Harvard-Zitierweise wissen willst, worin sie sich noch unterscheiden und welche Sonderregeln es für die Zitierweisen gibt, dann kannst du dir unsere Artikel dazu anschauen. Darin findest du alle nötigen Informationen, die du brauchst. Auch zum indirekten Zitat und zum direkten Zitat haben wir Artikel, in denen wir dir Beispiele für die APA-Zitierweise, die Harvard-Zitierweise und die deutsche Zitierweise geben. 

Was das Thema Zitieren betrifft, gibt es natürlich eine Menge zu beachten. Es ist auf jeden Fall wichtig, dass du richtig zitierst. Egal, in welchem Fach oder in welchem Thema du deine wissenschaftliche Arbeit schreibst, spielen auch Internetquellen eine große Rolle. Daher solltest du wissen, wie du Internetquellen zitierst. Auch zum Thema Literaturverzeichnis haben wir einen Artikel, in dem du alle Informationen zur Erstellung sowie zur Quellenangabe findest. 

Weiterführende Literatur ≫

Artikel-Bewertung:

2.81 von 5 Sternen bei 247 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial