Sprachen lernen kostenlos Lehrbuch
Wir zeigen dir zehn Möglichkeiten kostenlos eine neue Sprache zu lernen - mit Spaß! | Foto: sean Kong / Unsplash
Autor

09. Sep 2021

Patricia Schmidt

Lerntipps

Kostenlos Sprachen lernen: Zehn Möglichkeiten dich zu verbessern

Kostenlos Sprachen lernen - mit Erfolg und Spaß

Egal ob digital oder analog - vor allem Spaß sollte das Lernen einer neuen Sprache machen, damit die Motivation bestehen bleibt. Du kannst das Lernen mit Apps in deinen Alltag einfließen lassen, aber auch mal was wagen und dich mitten in die Sprachpraxis stürzen. Dafür brauchst du nicht zwingend teure Abos, Kurse oder Materialien. Wir stellen dir die fünf besten kostenlosen Apps zum Sprachenlernen und außerdem fünf Digital-Alternativen vor, bei denen dir garantiert nicht langweilig wird. 


Inhaltsverzeichnis

  1. DuoLingu
  2. MemRise
  3. Hello Talk
  4. Babbel
  5. busuu
  6. Brieffreundschaften & Tandem
  7. Bücher in anderen Sprachen
  8. Communities in deiner Stadt
  9. Kostenlose VHS-Kurse
  10. Work and Travel

Erste Schritte: Ziele und Sprachlevel festlegen

Wichtig beim Lernen einer neuen Sprache: Wo starte ich und was ist mein Ziel? Hast du bereits Grundkenntnisse und möchtest dich (vielleicht für bessere Noten in der Schule) verbessern? Bist du bereits einigermaßen fit und dir fehlt nur Sprachpraxis und ein größerer Wortschatz? Oder fängst du gerade erst neu mit einer Fremdsprache an?

Ein guter erster Schritt beim Lernen ist es, zunächst dein Sprachlevel zwischen A1 und C2 festzulegen. Wie du dich am besten in die verschiedenen Kategorien einordnest, liest du in unserem Artikel über Sprachlevel.

Ist das erledigt, gibt es für jedes Level den passenden Ansatz. Stehst du noch ziemlich am Anfang, ist vielleicht eine der folgenden Apps etwas für dich:

Die fünf besten kostenlosen Apps

Kostenlos und immer dabei: Eine App kann ein guter Begleiter auf dem Weg zu einer neuen Sprache sein. Die besten davon, die kostenlos verfügbar sind, haben wir hier für dich.

DuoLingu

DuoLingu bietet online fast 100 verschiedene Sprachkurse an und ist dabei komplett kostenlos. Es gibt zwar eine Plus-Version, die ist aber nicht zwingend notwendig, um effektiv zu lernen, wenn du über ein bisschen in-App-Werbung hinwegsehen kannst. 

DuoLingu baut Sprachkurse spielerisch in Leveln auf und hilft dir mit Notifications an die kurzen Übungen zu denken, die dir täglich zur Verfügung stehen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn du nur zwischendurch ein bisschen lernen möchtest. 

MemRise

Die Online-Plattform MemRise setzt vor allem auf die Vernetzung der Lernenden untereinander, sodass du neben den angebotenen Übungen in deinem Sprachkurs auch die Möglichkeit hast, dich mit anderen auszutauschen. 

Die Basisversion von MemRise ist kostenlos, allerdings sind viele Optionen, die dich effektiv beim Lernen unterstützen, erst im Abo mit ca. 9 Euro pro Monat verfügbar. 

Trotzdem ist das Konzept von MemRise sehr effektiv:

  1. Wörter und Phrasen aus dem alltäglichen Leben lernen
  2. Gelerntes in Sprachkontext setzen
  3. Sprechen trauen und Praxiserfahrung sammeln

Hello Talk

Social Networking mit Lernfaktor, das ist Hello Talk. Die App ist nicht aufgebaut wie eine klassische App zum Sprachenlernen, sondern verbindet die Prinzipien von WhatsApp, Tandem und Facebook. Hier kannst du in Echtzeit mit Nutzern /-innen aus der ganzen Welt chatten und so von Wortschatz und Grammatik vieler tausend Muttersprachler profitieren. Die App unterstützt dich außerdem aktiv beim Chatten und zeigt dir Grammatik- oder Vokabelfehler direkt an. Wenn du mal gar nicht verstehst, was dein Chatpartner gerade erzählt, kannst du dir sogar eine Übersetzung anzeigen lassen und so ganz entspannt kostenlos Sprachen lernen. 

Babbel

Um alle Funktionen der App Babbel sinnvoll nutzen zu können, solltest du ein entsprechendes Abo abschließen, aber die Basisversion zum Sprachen lernen gibt es tatsächlich kostenlos. Für einen leichten Spracheinstieg oder ein paar Übungen zwischendurch ist die auf jeden Fall ausreichend, für etwas tiefergehende Übungen und Funktionen musst du allerdings dein Budget erhöhen. 

busuu

Busuu bietet Online-Sprachkurse mit besonders hoher Effektivität bei nur zehn Minuten pro Lerneinheit täglich. Auch hier liegt der Fokus in der Vernetzung der Mitglieder, sodass man von gegenseitigen Lernerfolgen profitieren kann. Allerdings ist die Premiumversion kostenpflichtig und genau die erzielt laut der Website die besten Ergebnisse, nämlich:

"22 Stunden mit busuu Premium lernen = 1 Semster Sprachstudium an der Uni"

Vielleicht schnupperst du erst einmal kostenlos in die App und entscheidest dich dann ob du Premium nutzen möchtest oder nicht.

 Falls dir alle Apps trotz Abwechslung und Sprachpraxis zu theoretisch sind, haben wir auch ein paar tolle kostenlose Alternativen zum "analogen" Sprachen lernen für dich zusammengetragen. 


Sprachen lernen kostenlos digital und analog


Fünf Digital-Alternativen mit Fun-Faktor

Du bist nicht so der Typ für Übungen und Wiederholung? Kein Problem, denn auch mit kleinem oder ganz ohne Budget hast du die Möglichkeit kostenlos Sprachen zu lernen. Fünf Möglichkeiten dich zu verbessern und dabei Spaß zu haben, haben wir hier für dich.

Brieffreundschaften & Tandem

Der absolute Klassiker. Such dir über Tandem eine /-n Partner /-in, lerne seine/ihre Sprache und hilf ihm/ihr gleichzeitig deine zu lernen. Das ist für euch beide eine tolle Möglichkeit, ganz natürlich Wortschatz und Sprachpraxis zu erweitern. Außerdem eignest du dir so einen natürlicheren Umgang mit der neuen Sprache an, als in einem normalen Kurs. Du und dein /-e Partner /-in redet am besten so miteinander wie es Freunde /-innen tun würden, Lehrer /-innen und Schüler /-innen aber vielleicht eher nicht. 

Dein Lieblingsbuch auf Englisch/Französisch/Spanisch/…

Manchmal besser als jedes Lehrbuch: dein Lieblingsbuch in einer anderen Sprache. Einfach beide aufschlagen, nebeneinander legen und sehen, wie weit du in einer anderen Sprache kommst, bevor du in der deutschen Version nachschlagen musst. Diese Methode lässt dich die Sprache mit Stützrädern entdecken, denn du weißt bereits ungefähr was im Buch passiert und kannst so Grammatik und einzelne Vokabeln bereits in einen groben Kontext einordnen. 

Das Prinzip funktioniert natürlich auch mit Filmen, Serien und Games: Stelle die Sprachausgabe in den Einstellungen um und schau wie weit du kommst. Zur Unterstützung kannst du auch die Untertitel aktivieren und ab und zu stoppen, um nicht den Faden zu verlieren. 

Communities in deiner Stadt

Manchmal kannst du fremde Sprachen auch direkt vor der eigenen Haustür entdecken, denn in vielen größeren Städten gibt es große Communities mit Migrationshintergrund

Interessierst du dich zum Beispiel für Japanisch, wirst du in Düsseldorf sicher auf deine Kosten kommen, denn dort ist die japanische Gemeinde so groß wie in keiner anderen deutschen Stadt. Sieh dich in Supermärkten und Buchhandlungen um, oder versuche dein Mittagessen in einem entsprechenden Restaurant oder Imbiss auf Japanisch zu bestellen - all das liefert dir die Möglichkeit, aktiv die Sprache, die du gerade lernst, anzuwenden und noch dazu kostenlos. 

Kostenlose Volkshochschulkurse

Volkshochschulkurse sind eine gute und seriöse Möglichkeit neue Sprachen zu lernen, kosten aber meistens eine Gebühr. Manchmal gibt es allerdings (vor allem zur Ferienzeit) günstigere oder sogar kostenlose Kurse, in denen du gemeinsam mit anderen Lernenden am Ball bleiben kannst. Solche Kurse sind meist nicht in Lektionen aufgebaut, sondern eher als Arbeitsgruppen mit Unterstützung gedacht.

Für Menschen mit Flüchtlingsstatus sind ebenfalls häufig kostenlose Kurse verfügbar.

Work and Travel

Du willst das volle Spracherlebnis ohne Kurse und einfach drauflos sprechen? Dann könnte ein Work and Travel Aufenthalt im Ausland das Richtige für dich sein. Hier unternimmst du klassischerweise eine Tour durch das Land deiner Wahl und finanzierst deine Reise mit wechselnden Nebenjobs

Zum Sprachenlernen ist das allerdings eher empfehlenswert, wenn du dich im Alltag bereits verständigen kannst (also bereits Sprachniveaustufe A2 erreicht hast), denn sonst wird es vor Ort ziemlich schwierig. Hast du bereits Grundkenntnisse, wirst du aber schnelle Fortschritte machen, denn nichts schult dich so schnell in jeder Sprache, wie das regelmäßige Sprechen. 

Work and Travel macht sich übrigens auch im Lebenslauf gut und ist eine tolle Möglichkeit ein Gap Year sinnvoll zu füllen.


Sprachen lernen kostenlos und entspannt


Weitere Tipps und Tricks

Zehn Tipps wie du dein Englisch und dein Französisch verbessern kannst, haben wir hier für dich:

Hapert es vor allem beim Englischlernen, empfehlen wir dir einen Blick in unsere Reihe rund um englische Grammatik:

 

Artikel-Bewertung:

3.2 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial