Online-Klausur Schreibtisch
Bei einer Online-Klausur wird unter anderem kontrolliert, dass du keine Spickzettel verwendest. | Foto: Maryviolet/Getty Images
Autor

15. Mär 2021

UNICUM Onlineredaktion

Studium Digital

Online-Klausur: So funktionieren Uni-Prüfungen zu Hause

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Online-Klausur vs. E-Klausur
  2. Ablauf
  3. Datenschutz
  4. Vor- und Nachteile
  5. Tipps
  6. FAQ
  7. Überblick

Online-Klausur vs. E-Klausur 

Papier und Stift haben an vielen Hochschulen ausgedient, E-Klausuren sind nichts Neues. Allerdings werden diese an der Uni geschrieben, zum Beispiel im Computerraum. Online-Klausuren dagegen kannst du bequem bei dir zu Hause am Schreibtisch schreiben. In den USA sind solche Online-Klausuren schon recht verbreitet und auch bei uns in Deutschland sind sie spätestens seit den Herausforderungen der Corona-Pandemie ein großes Thema. 

Die erste Universität in Deutschland, die Online-Klausuren für ihre Studierenden angeboten hat, ist die Internationale Hochschule Bad Honnef · Bonn (IUBH). Bereits seit Dezember 2016 gibt es dort diese Möglichkeit und das sogar an 365 Tagen im Jahr, feste Klausurtermine gibt es also nicht.

So laufen Online-Klausuren ab

Den genauen Ablauf einer Online-Klausur legt jede Universität selbst fest. Es gibt verschiedene Programme, die bei der Durchführung helfen. Du wirst aber nicht nur von Programmen überwacht, bei Online-Klausuren ist auch immer eine reale Person zugeschaltet, die die Prüfung beaufsichtigt. Einige Punkte sind dabei besonders entscheidend.

Überprüfung der Identität

Bevor du anfangen kannst, eine Online-Klausur zu schreiben, musst du dich identifizieren. Eine Möglichkeit dafür ist zum Beispiel, deinen Personalausweis in die Kamera zu zeigen. Die genauen Regeln teilt dir deine Universität vor der Prüfung selbst mit.

Videobeobachtung

Die Möglichkeiten, während der Klausur zu schummeln, sind bei dir zu Hause natürlich um einiges größer. Deshalb musst du vor der Klausur auch zeigen, dass du keine Spickzettel an den Wänden oder auf dem Schreibtisch hast. Dies kann zum Beispiel mit einem Kamera-Schwenk durch dein Zimmer gewährleistet werden. 

Auch während der Klausur stehst du meist die ganze Zeit unter Beobachtung. So wäre es ja auch, wenn du diese vor Ort schreiben würdest. Ebenso gleich: Du darfst natürlich auch aufs Klo gehen, wenn die Prüfung länger dauert. Dein Badezimmer musst du nicht vorher abfilmen: "Wenn im Bad Spicker sind, dann ist das so. Das wäre bei Präsenzklausuren im Studienzentrum auch nicht anders. Man kann eben nie alles ausschließen", sagt Carmen Thoma Projektmanagerin an der IUBH.

Solltest du während der Online-Klausur nachweislich beim Schummeln erwischt werden, drohen hier die gleichen Strafen wie bei einem Täuschungsversuch in einer "normalen" Klausur.


 Proctoring-Software 

Besonders an privaten Hochschulen, wie auch der IUBH, beaufsichtigen meist nicht die eigenen Professoren /-innen die Klausur. Dort wird mit Proctoring-Software gearbeitet, die IUBH nutzt dafür beispielsweise einen amerikanischen Dienstleister. Deine Klausur wird dann von einem /-er Mitarbeiter /-in in den USA beaufsichtigt. Das Gegenüber kann also bei inhaltlichen Fragen nicht helfen. Dafür gibt es aber durch diese Zusammenarbeit die Möglichkeit, die Klausur an einem beliebigen Tag und zu einer beliebigen Tageszeit zu schreiben.


Loading...

Loading...

Was ist mit dem Datenschutz?

Wenn über Online-Klausuren diskutiert wird, spielt auch immer das Thema Datenschutz eine große Rolle. Besonders die Proctoring-Software werden oft kritisch gesehen, da die Proctoren dabei auch Zugriff auf den Rechner der Studierenden und ihre Aktivitäten haben. Wie es genau um den Datenschutz bei den Prüfungen bestellt ist, hängt von den Programmen ab, mit denen die Universitäten bei den Online-Klausuren arbeiten. Für deutsche und europäische Unternehmen gilt die DSGVO. Bei amerikanischen Anbietern können die Datenschutzgrundlagen etwas anders aussehen. Jede Universität ist also selbst dafür verantwortlich, auf den Datenschutz zu achten.

Vor- und Nachteile einer Online-Klausur

Um dir deine eigene Meinung darüber zu bilden, ob Online-Klausuren eine geeignete Alternative für normale Prüfungen sind, haben wir für dich einige Vor- und Nachteile zusammengefasst.

Vorteile:

  • Zeitersparnis: Du musst nicht extra für die Klausur zur Uni fahren, sondern kannst dich entspannt an deinen Schreibtisch setzen. Auch das Risiko, wegen einer Bahnverspätung oder einem Stau zu spät zu kommen, besteht nicht.
  • Gewohnte Umgebung: Besonders für Menschen mit Prüfungsangst können Online-Klausuren eine Hilfe sein. Dass die Prüfung in gewohnter Umgebung stattfindet, kann sich positiv auf die Nervosität auswirken.
  • Flexibilität: Online-Klausuren ermöglichen eine flexiblere Zeitplanung. Vor Ort muss beispielsweise ein passender Raum für alle Studierenden gefunden werden. So ist das Zeitfenster zum Schreiben der Klausur beschränkt. Online können die Zeiten freier gewählt werden.

Nachteile:

  • Technische Abhängigkeit: Eine Online-Klausur funktioniert nur, wenn auch die Voraussetzungen gegeben sind. Wichtig ist vor allem eine stabile Internetverbindung. Bricht diese während der Klausur zusammen, bedeutet das zusätzlichen Stress. Eventuell muss die Klausur dann sogar wiederholt werden, ohne Mitschuld der Studierenden.
  • Beobachtung: Die ständige Beobachtung, zum Beispiel durch die Webcam, ist für viele ungewohnt. Auch das kann zu Stress führen.

Tipps für eine erfolgreiche Online-Klausur

Solltest du in Zukunft eine Online-Klausur schreiben, können dir unsere Tipps bei der Vorbereitung helfen.

1. Ruhige Umgebung

Wichtig ist, dass du sicherstellst, dass deine Umgebung für die Prüfung geeignet ist. Wenn du beispielsweise mit mehreren Menschen in einer Wohnung lebst, kläre mit ihnen vorher ab, dass es während der Prüfung keinen Lärm gibt. Außerdem solltest du auch Ordnung um dich herum schaffen. Das hilft oft bei der Konzentration und es kommt nicht zu peinlichen Situationen, wenn du dein Zimmer abfilmen musst und dort völliges Chaos herrscht.

Online Klausur zu Hause Schreibtisch

2. Technische Voraussetzungen

Die richtige Technik ist das A und O bei einer Online-Klausur. Stelle deshalb vorher sicher, dass deine Internetverbindung stabil ist. Arbeite, wenn möglich, nicht im W-LAN, sondern nutze ein LAN-Kabel

3. Probelauf

Wenn du von deinem /-er Dozenten /-in informiert wurdest, wie genau die Online-Klausur ablaufen wird, empfiehlt es sich, einen Probelauf zu machen. Falls du schon Zugriff auf die Programme hast, die genutzt werden, kannst du diese schon auf deinem Computer installieren und einmal starten. Du kannst dir außerdem überlegen, wie du dein Zimmer abfilmst, um zu zeigen, dass du keine Spickzettel nutzt.

4. Keine Versuchung zu schummeln

Apropos Spickzettel: Bei einer Prüfung zu Hause, die sich vielleicht gar nicht so richtig wie eine Prüfung anfühlt, ist die Versuchung zu schummeln natürlich groß. Versuche dir deshalb selbst gar nicht erst die Möglichkeit dafür zu geben. Bereite dich wie auf eine normale Klausur ausreichend vor und versuche für dich selbst eine wirkliche Prüfungssituation zu schaffen, um deine Konzentration zu steigern.

5. Probleme dokumentieren

Bei einer Online-Klausur bist du von der Technik abhängig. Deshalb kann immer mal etwas schieflaufen. Deine Internetverbindung ist plötzlich weg, du kannst dich nicht einloggen oder die Identifizierung funktioniert nicht. In diesem Fall ist es wichtig, dass du die Ruhe behältst und das Problem dokumentierst. Mache Fotos oder Screenshots und informiere direkt deine /-n Dozenten /-in. Meist gibt es eine Telefonnummer, bei der du dich während der Prüfung bei Problemen melden kannst.


 Nicht nur studieren, sondern auch arbeiten von zu Hause

Du kannst nicht nur zu Hause ganz entspannt Online-Klausuren schreiben, sondern deine eigenen vier Wände auch zum Nebenbei Geld verdienen nutzen. Für das Arbeiten von zu Hause gibt es mittlerweile viele verschiedene Möglichkeiten. Du kannst beispielsweise Produkte testen oder an bezahlten Umfragen teilnehmen.


Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert eine Online-Klausur?

Online-Klausuren kannst du bei dir zu Hause am Schreibtisch schreiben. Du bekommst einen Zugang zu den Klausurunterlagen und wirst während der gesamten Prüfungszeit von deinem /-er Dozent /-in durch die Kamera beobachtet.

Kann man bei Online-Klausuren spicken?

Das Format der Online-Klausur macht das Spicken einfacher. Es werden aber auch Vorkehrungen dafür getroffen, dies zu verhindern. Du musst beispielsweise vor Beginn der Prüfung dein Zimmer abfilmen

Wie funktioniert eine Open-Book-Klausur?

Eine Open-Book-Klausur ist eine besondere Form der Online-Klausur. Hierbei darfst du alle Formen von Hilfsmitteln benutzen, zum Beispiel deine Vorlesungsskripte. Außerdem wirst du nicht beaufsichtigt. In den Aufgaben geht es meist darum, dass Wissen auf spezielle Fälle anzuwenden und Sachverhalte zu analysieren.

Überblick

  • Den genauen Ablauf einer Online-Klausur bestimmt jede Hochschule selbst. Es gibt verschiedene Programme, die dafür genutzt werden können.
  • Vor der Klausur musst du deine Identität bestätigen. Währenddessen wirst du meist durch die Webcam beobachtet.
  • Gegenüber normalen Klausuren bieten Online-Klausuren sowohl Vor- als auch Nachteile. Du sparst Zeit und schreibst in deiner gewohnten Umgebung, bist aber auch von der Technik abhängig.

Artikel-Bewertung:

3.07 von 5 Sternen bei 1439 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial