Persisch lernen Frau in Teheran
Persisch lernen und die iranische Kultur kennenlernen. | Foto: efired / Getty Images

95% auf lebenslangen Sprachzugang für kurze Zeit!

Lass dir diese Chance nicht entgehen: 95% Rabatt auf alle 41 Sprachen! Mit lebenslangem Zugang.

  • ✔️ lebenslanger Zugang
  • ✔️ 95% Rabatt
  • ✔️ nur für kurze Zeit!
95% Rabatt-Deal von Mondly ≫

95% auf Mondly-Angebot

Autor

17. Aug 2022

Elena Weber

Lerntipps

So kannst du Persisch lernen

Persisch lernen: selten und doch weit verbreitet

Wenn du das Stichwort "Fremdsprachen lernen" hörst, denkst du wahrscheinlich zuerst an "typische" Fremdsprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch, vielleicht noch an das ungeliebte Latein in der Schule und an Chinesisch als neue Weltsprache. Persisch kommt dir dabei wahrscheinlich eher nicht in den Sinn. Tatsächlich ist Persisch aber eine weit verbreitete Sprache, die vor allem in West- und Zentralasien von großer Bedeutung ist. Welche Gründe dafür sprechen, Persisch zu lernen und was die Sprache so besonders macht, haben wir dir hier zusammengestellt. 


Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Gründe, Persisch zu lernen
  3. Voraussetzungen
  4. Wo du Persisch lernen kannst
  5. Wie du Persisch lernen kannst
  6. Besonderheiten der persischen Sprache
  7. Tipps zum Persisch lernen
  8. Häufige Fragen
  9. Übersicht
  10. Weitere Fremdsprachen

Definition: die persische Sprache

Die persische Sprache gehört zum iranischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und ist die Amtssprache in Iran, Afghanistan und Tadschikistan. Sie wird als Fārsi bezeichnet. Mit 60 bis 70 Millionen Muttersprachler /-innen sowie weiteren 50 Millionen Menschen, die Persisch als Zweitsprache sprechen, ist Persisch eine bedeutende Sprache in West- und Zentralasien.

Schon im Mittelalter entwickelte sich das Persische zur wichtigsten Gelehrten- und Literatursprache der östlichen islamischen Welt und beeinflusste so auch die benachbarten Turksprachen. Deswegen wirst du, wenn du Türkisch beherrscht, einige Gemeinsamkeiten zwischen Persisch und Türkisch feststellen. Andersherum ist die persische Sprache stark vom Arabischen beeinflusst worden, weshalb das Persische die arabische Schrift verwendet und arabische Lehnwörter enthält. Dennoch sind Persisch und Arabisch zwei verschiedene Sprachen aus einer unterschiedlichen Sprachfamilie.


Literaturverzeichnis Vorlage DownloadWusstest du, dass…?

… Persien bis 1934 der Name des heutigen Iran war? Nicht zu verwechseln ist es mit dem antiken Persien. Das antike Perserreich war die bedeutendste Macht des 6. bis 4. Jahrhunderts v. Chr. und das größte der altorientalischen Großreiche.


Gründe, Persisch zu lernen

Im Vergleich zu Türkisch oder Arabisch ist Persisch als Fremdsprache hierzulande noch nicht so weit verbreitet. Das sollte dich aber nicht davon abhalten, Persisch zu lernen, denn eine Sprache zu lernen ist grundsätzlich immer eine gute Idee, schließlich…

  • erweiterst du dadurch deinen kulturellen Horizont.
  • erwirbst du interkulturelle Kompetenzen.
  • verbesserst du deine sprachlichen Fähigkeiten.
  • schulst du durchs Sprachen lernen deine kognitiven Fähigkeiten und kannst deine Konzentration steigern.
  • beweist du, dass du über Soft Skills wie Fleiß, Ehrgeiz und Ausdauer verfügst.
  • erarbeitest du dir Erfolgserlebnisse.

Unabhängig von diesen allgemeinen Gründen, die dafür sprechen, eine neue Fremdsprache zu lernen, gibt es natürlich ganz konkrete Gründe, warum es gerade Persisch sein soll. Gründe, Persisch zu lernen, sind zum Beispiel:

  • Du benötigst die Sprache für dein Studium.
  • Du planst ein Auslandssemester oder einen längeren Auslandsaufenthalt.
  • Du interessierst dich für Land und Kultur.
  • Du möchtest später in einem Land arbeiten, in dem diese Sprache gesprochen wird.
  • Du möchtest deinen Lebenslauf pimpen und deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen, denn der Iran gewinnt wirtschaftlich, politisch und kulturell immer mehr an Bedeutung.
  • Im internationalen Handel bringen dir persische Sprachkenntnise auf jeden Fall einen Vorteil.
  • Du möchtest deine Fremdsprachen-Skills erweitern oder verbessern.
  • Du möchtest ein neues Alphabet und eine neue Schrift lernen.

Trotz all dieser Gründe kann es aber auch eine ganz intuitive Entscheidung sein, warum du Persisch lernen möchtest. Die Entscheidung dafür, diese Sprache zu lernen, sollte in erster Linie von deinem Interesse und deiner persönlichen Motivation abhängen.


Persisch lernrn Teheran


Voraussetzungen

Natürlich bringt es dir einen Vorteil, wenn du bereits Türkisch und/oder Arabisch beherrscht oder dir das Lernen von Fremdsprachen allgemein eher leicht fällt. Ist das nicht der Fall, ist das aber keineswegs ein Ausschlusskriterium, Persisch zu lernen, denn letztlich ist nur eine Voraussetzung wichtig: Motivation. Sie macht das Lernen leichter und sorgt dafür, dass du Spaß daran hast.

Darüber hinaus sollte dir aber bewusst sein, dass die wenigsten Menschen eine Sprache einfach so ganz easy nebenbei lernen können. Fleiß und Durchhaltevermögen sind wichtige Kriterien, die über Lernerfolge und Fortschritte entscheiden. Plane also schon im Vorfeld regelmäßig Zeit zum Lernen ein. Der alte Spruch "Ohne Fleiß kein Preis" klingt zwar total abgedroschen, bewahrheitet sich aber vor allem beim Sprachen lernen.

Wo du Persisch lernen kannst

Während du für gängige Fremdsprachen wie Italienisch, Spanisch oder Französisch zahlreiche Sprachkurse an Unis und Volkshochschulen findest, sind die Angebote zum Persisch lernen etwas dünner gesät. Gerade in kleineren Städten kann es daher eventuell etwas schwieriger sein, einen Sprachkurs zu finden. Da Sprachkurse aber nicht die einzige Möglichkeit sind, eine Fremdsprache zu lernen, dürfte es trotzdem keine unlösbare Herausforderung sein, Persisch zu lernen.

Hier kannst du außerdem Persisch lernen:


Loading...

Loading...


Vor allem, wenn du erst einmal in die Sprache reinschnuppern und herausfinden möchtest, ob Persisch etwas für dich ist, sind kostenfreie oder zumindest kostengünstige Methoden wie Sprachlern-Apps oder Online-Tutorials zu empfehlen.

Methoden zum Persisch lernen

Es gibt nicht nur eine Lernmethode, mit der du eine Fremdsprache lernen kannst. Meistens ist es eine Kombination aus mehreren Lerntechniken, die am effektivsten ist und dir die größten Lernfortschritte bringt. Am besten probierst du hier einfach aus, was für dich und die Sprache, die du lernen möchtest, am besten funktioniert.

Dies sind zehn Möglichkeiten, mit denen du Persisch lernen kannst:

  1. ein Sprachkurs an Uni oder Volkshochschule
  2. Lernen mit einem /-r Tandempartner /-in: Durch den gegenseitigen Austausch bekommst du schnell Sprachpraxis.
  3. ein Auslandsaufenthalt
  4. Online-Kurse oder -Tutorials
  5. Sprachlern-Apps
  6. Privatunterricht
  7. spezielle Lernmethoden wie Mnemotechniken, die Pomodoro-Technik oder Lernen im Schlaf 
  8. Lernen im Alltag mit Filmen, Podcasts und Musik
  9. Lernen mit Lernmaterialien wie Fachbüchern oder Vokabeltrainern 
  10. in einer Lerngruppe

Das bedeutet natürlich nicht, dass du um eher unbeliebte Aufgaben wie Grammatik lernen oder regelmäßiges Vokabeltraining herumkommst, schließlich ist das die Basis, auf der du deine Sprachkenntnisse aufbaust. Bringst du aber möglichst viel Abwechslung in deinen Lernalltag, ist die lästige Routine nur noch halb so schlimm. 

 

Besonderheiten der persischen Sprache

Persisch ist eine sehr bildhafte und klangvolle Sprache, deren Lebendigkeit dir viel Freude bereiten wird. Und auch sonst gibt es einige Besonderheiten, die Persisch zu einer einzigartigen Sprache machen, die es sich zu lernen lohnt.

Einige Besonderheiten der persischen Sprache sind:

  • Persisch wird mit der arabischen Schrift von rechts nach links geschrieben und gelesen. 
  • Das persische Alphabet hat vier Buchstaben mehr als das klassische arabische, um alle Laute des Persischen wiedergeben zu können. 
  • Die Buchstaben verändern ihre Form, je nachdem, an welcher Stelle eines Wortes sie stehen. 
  • Es gibt keine Artikel und kein grammatisches Geschlecht.
  • Die persischen Verben besitzen einen Präsens- und einen Präteritalstamm. Diese Stämme bilden die Grundlage für alle Zeitformen.

Sehr ungewohnt für deutsche Muttersprachler /-innen sind neben Schrift und Aussprache vor allem die persischen Zahlen. Die Zahlen von elf bis 19 werden zum Beispiel durch das Anhängen von dah (10) an die Ziffer gebildet. Dadurch ändern sich jedoch die Namen der Grundziffern. Bei Zahlen 20 bis 99 hingegen wird zuerst die Zehnerpotenz genannt und dann die Einerpotenz mit "o" (=und) angehängt. Das ist genau andersherum als bei den Zahlen von elf bis 19  – und auch anders als im Deutschen.


Literaturverzeichnis Vorlage DownloadWusstest du, dass…?

… es auch im Deutschen einige persische Lehnwörter gibt? Das sind zum Beispiel die Wörter Basar, Magier, Paradies, Pistazie, Schach und Karawane.


Mit diesen Tipps kannst du Persisch lernen

Einige Tipps zum Erlernen der persischen Sprache kannst du bereits aus den oben genannten Lernmethoden entnehmen:

  • einen Sprachkurs besuchen,
  • dir eine /-n Tandempartner /-in suchen,
  • die Sprache durch Podcasts, Filme oder Musik in deinen Alltag integrieren,
  • persische Bücher lesen,
  • das Lernen abwechslungsreich gestalten und, wenn möglich,
  • ins Ausland gehen.

Diese Tipps helfen dir, egal welche Fremdsprache du lernst. Speziell fürs Persisch lernen empfiehlt es sich zudem zuerst

  1. die arabische Schrift zu lernen,
  2. die Buchstaben schreiben zu lernen,
  3. den Grundwortschatz zu lernen.

Darüber hinaus gilt wie immer: Regelmäßig lernen und wiederholen, das Vokabeln lernen nicht vernachlässigen und auch in Phasen, in denen die Motivation nachlässt oder es etwas kniffliger wird, durchhalten. Es lohnt sich.


Persisch lernen zwei Studentinnen


Häufige Fragen

Wie schwer ist es, Persisch zu lernen?

Wie schwer es ist, Persisch zu lernen, hängt von individuellen Faktoren wie deiner Lernbereitschaft, deinem Lernpensum und deiner allgemeinen Sprachbegabung ab. Persisch wird allgemein ganz unterschiedlich bewertet, mal gilt sie als schwer zu erlernende Sprache, andere empfinden sie als vergleichsweise leicht zu lernen, sobald man die Schrift beherrscht.

Wie lernt man am besten Persisch?

Am besten lernst du Persisch mit einer Kombination aus verschiedenen Lernmethoden. Neben einem Sprachkurs, der auf jeden Fall empfehlenswert ist, können das Apps, Online-Kurse, Bücher, Podcasts und Musik sowie das Lernen mit einem /-r-Tandempartner /-in sein.  

Wie lange dauert es, Persisch zu lernen?

Da Persisch eine Kategorie IV Sprache ist, kannst du für das Erlernen circa 88 Wochen einplanen. Zusätzlich spielen aber  auch ganz individuelle Faktoren wie Fleiß, Regelmäßigkeit, mögliche Vorkenntnisse und deine allgemeinen Sprach-Skills eine Rolle. Außerdem musst du bedenken, dass du eine neue Schrift samt Alphabet lernen musst. 

Im Überblick: Persisch lernen

  • Die persische Sprache wird auch Farsi genannt und gehört zu den wichtigsten Sprachen in West- und Zentralasien.
  • Sie verwendet die arabische Schrift.
  • Persisch lernen kannst du in Sprachkursen an der Uni oder Volkshochschule, im Internet, per App, mit einem /-r Tandempartner /-in und im Alltag.
  • Regelmäßiges Lernen ist wichtig für deine Fortschritte.
  • Am Anfang solltest du dich vor allem auf die Schrift, die richtige Aussprache und den Grundwortschatz konzentrieren.

Weitere Fremdsprachen

Dich interessiert eine andere ungewöhnliche Fremdsprache oder du möchtest es mit einem Klassiker versuchen? Bei uns findest du Tipps und Infos zu verschiedenen Sprachen.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 46.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial