Online Nebenjob Flexibel
Bei einem Online Nebenjob bietet dir Flexibilität. | Foto: Andrea Piacquadio / Pexels
Autor

16. Aug 2022

Lina Krauß

Jobben

Die 10 besten Online Nebenjobs

Online Nebenjob: von zu Hause arbeiten

Du hast nicht viel Zeit und möchtest trotzdem neben dem Studium noch etwas Geld verdienen? Ein Online Nebenjob ermöglicht es dir, von überall aus zu arbeiten – sogar zu Hause vom Sofa aus. Bei vielen Jobs bist du zeitlich flexibel und kannst dir deine Arbeitszeit selbst einteilen. Hier erfährst du alles, was du zu Online Nebenjobs wissen musst.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Online Nebenjobs
  2. Vor- und Nachteile
  3. Tipps
  4. FAQ
  5. Überblick

Die 10 besten Online Nebenjobs

Das Angebot an Jobs, die online ausgeführt werden, ist groß. Um dir einen Überblick zu geben, haben wir dir die zehn besten Online Nebenjobs hier zusammengestellt.

1. Nachhilfe

In der Regel findet Nachhilfe zu Hause oder an einem festgelegten Ort statt. Dafür musst du nicht zwingend in Person neben deinen Nachhilfeschülern /-innen sitzen. Es reicht, wenn du genügend Fachkenntnisse hast und den Stoff gut erklären kannst. Ihr trefft euch über einen Videochat und führt die Nachhilfestunde dort durch. Du findest Nachhilfeschüler /-innen über Bekannte, Aushänge oder im Internet. Es gibt auch Vermittlungsplattformen, bei denen du dich anmelden kannst. Je nach Fach und Kenntnis kannst du zwischen zehn und zwanzig Euro für eine Nachhilfestunde verlangen.

2. Umfragen und Produkttests

Über Plattformen und Apps kannst du an Umfragen und Produkttests teilnehmen. Du unterstützt damit die Marktforschung und bekommst im Gegenzug ein Gehalt ausgezahlt. Teilweise erfolgt die Bezahlung durch Gutscheine. Du entscheidest selber, wie viele Umfragen und Tests du im Monat machst. Davon hängt auch ab, wie viel du insgesamt verdienst. Mögliche Plattformen und Apps sind zum Beispiel TrendsetterClub, UNICUM Umfragepanel oder Swagbucks.

3. Texten

Häufig wird für die Tätigkeit als Online-Texter /-in nicht zwingend eine bestimmte Ausbildung gefordert. Gute Sprachkenntnisse sowie eine sichere Grammatik und Rechtschreibung reichen aus, um diesen Job ausüben zu können. Du schreibst Texte für Blogs, Websites, Online-Shops und Soziale Medien. Meistens arbeiten Texter /-innen freiberuflich und werden auf Stunden- oder Wortbasis bezahlt. Teilweise gibt es pro Text einen Pauschalbetrag. Du findest Aufträge zum Beispiel über Plattformen wie Content oder Textbroker.

4. Datenerfassung und -pflege

Auf Jobbörsen findest du Nebenjobs zur Datenerfassung und -pflege. Müssen in Unternehmen große Datensätze erfasst oder aktualisiert werden, wird diese Aufgabe häufig an externe Mitarbeiter /-innen vergeben, da diese Aufgaben für Angestellte zu zeitaufwendig sind. Du kannst dir die Zeit hingegen flexibel einteilen und die Adressen, Ergebnisse oder Produktdaten bis zu einer Deadline eingeben. Die Bezahlung erfolgt pro Stunde oder pro Datensatz. Selten ist die Datenerfassung und -pflege ein Minijob auf 450-Euro-Basis.

5. Mikrojobs

Mikrojobs sind kleine Aufträge von Unternehmen, die du mal eben zwischendurch erledigen kannst. Die Unternehmen stellen die Aufträge bei Plattformen wie Clickworker oder Streetspotr ein und du kannst sie annehmen, wenn du Zeit dafür hast. Dein Verdienst ist von der Art und dem Umfang der Aufgabe abhängig.


Online Nachhilfe zu Hause


6. Assistenz

Das Aufgabenfeld einer Assistenz ist breit gefächert. Mögliche Aufgaben sind Terminorganisation, Telefonservice, E-Mail-Verkehr, Recherchen im Internet, Reiseorganisation, Dokumenterstellung oder Online-Shop-Betreuung. Ideal ist eine kaufmännische Ausbildung. Aber auch ohne diese Ausbildung kannst du je nach Jobprofil eine Stelle als Assistenz erhalten. Da du möglicherweise Kundenkontakt hast, kann es sein, dass du hier feste Arbeitszeiten hast. Die sprichst du mit deinem /-r Arbeitgeber /-in ab. Trotzdem sparst du viel Zeit, weil du von zu Hause aus arbeiten kannst.

7. Verkaufen

Im Internet kannst du unterschiedliche Dinge verkaufen und so Geld verdienen. Wenn du gerne bastelst, nähst oder du andere handwerkliche und kreative Interessen hast, kannst du Selbstgemachtes über Seiten wie Etsy verkaufen. Wenn du lieber digitale Inhalte erstellst, zum Beispiel Fotos oder Musik, kannst du sie als Stockfotos anderen Menschen gegen Bezahlung zur Verfügung stellen.

8. Recherche

Für Unternehmen, Forschung oder andere Projekte sind manchmal umfangreiche Recherchen notwendig. Diese Aufgabe wird teilweise ausgelagert. Du hast also die Möglichkeit, für andere Informationen und Daten zu recherchieren und dafür Geld zu bekommen. Bei manchen Themengebieten wird eine bestimmte Fachkenntnis vorausgesetzt. Ansonsten solltest du dich gut im Internet bewegen können und Spaß daran haben, nach neuen Informationen zu suchen. Du findest die Aufträge häufig über Jobbörsen. 

9. Transkribieren

Du kannst schnell und fehlerfrei auf einer Tastatur tippen? Dann ist das Transkribieren vielleicht etwas für dich. Dabei überträgst du Protokolle, Interviews, Konferenzen und andere Audioaufnahmen in Schriftform

10. Usability-Tests

Bevor Spiele, Apps oder Webseiten veröffentlicht werden, müssen sie umfangreich getestet werden. Du kannst dabei helfen, Fehler zu entdecken und die Produkte zu verbessern. Dazu testest du sie nach vorgegebenen Kriterien. Vor allem der Job als Spieletester ist heiß begehrt und das nicht nur unter Zockern. Dein Verdienst hängt vom Umfang der Aufgabe ab. Du findest Jobs als Usability-Tester /-in über Plattformen wie Pinecone oder Testbirds.


Loading...

Loading...


Online Nebenjob: Vor- und Nachteile

Von zu Hause aus zu arbeiten, klingt entspannt. Und das ist es auch. Trotzdem gibt es ein paar negative Aspekte, die du beachten solltest. Wir haben dir die Vor- und Nachteile von Online Nebenjobs hier zusammengestellt.

Vorteile

Du bist meistens örtlich flexibel, wenn du deinen Nebenjob online ausübst. Du brauchst nur einen Laptop oder Computer und eine stabile Internetverbindung und dann kann es schon losgehen. Auch zeitlich bist du häufig nicht an feste Arbeitszeiten gebunden. Du kannst dein Studium oder andere Verpflichtungen weiterhin ausüben und deinen Job darum herumlegen. Das Angebot ist breit und vielfältig. Wenn du genug Zeit hast, kannst du vielleicht sogar mehrere Jobs parallel ausüben. Auch wenn du eine körperliche Beeinträchtigung hast, kann ein Online Nebenjob ideal sein und deinen individuellen Bedürfnissen entsprechen

Nachteile

Wenn du nur von zu Hause aus arbeitest, musst du dir im Klaren darüber sein, dass du keinen Kontakt zu Kollegen /-innen hast. Das kann auf Dauer einsam sein. Es kann passieren, dass Arbeit und Freizeit schnell verschwimmen, weil es keine klaren Zeiten gibt. Diese Zeiten musst du dir selbst einteilen. 

Tipps für deinen online Nebenjob

Online Geld zu verdienen geht schnell und ist relativ einfach. Trotzdem gibt es ein paar Dinge, die du beachten solltest. Hier findest du wichtige Tipps.

Planung

Bei vielen Online Nebenjobs gibt es keine festen Arbeitszeiten. Um dein Studium nicht zu vernachlässigen oder bei der Arbeit durcheinander zu kommen, solltest du deine Zeit gut planen. Teile dir feste Abschnitte für Arbeit, Studium und Freizeit ein.

Seriosität

Im Internet ist nicht alles seriös. Recherchiere deshalb vorher die Plattformen und Anbieter /-innen, für die du dich interessierst. Lies zum Beispiel die Bewertungen anderer und schaue dir die Konditionen an. Außerdem solltest du für Tätigkeiten wie Texten, Assistenz, Recherche und Transkribieren einen Arbeitsvertrag haben, den du am besten persönlich und analog unterschrieben hast. So sicherst du dich optimal ab und es bestehen Verbindlichkeiten beim Thema Gehalt

Finanzen und Versicherungen

Gegebenenfalls musst du deine Tätigkeit dem Finanzamt oder der Versicherung melden. Recherchiere, ob du ein Kleingewerbe anmelden musst oder ob du als Freiberufler /-in arbeitest. Je nachdem gelten andere Regelungen für Dinge wie deine Steuererklärung.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welche Nebenjobs kann ich online machen?

Es gibt viele verschiedene Jobs, die du online machen kannst. Du kannst zum Beispiel Spiele, Apps und Websites auf ihre Nutzerfreundlichkeit testen, Nachhilfe geben oder Internetrecherchen durchführen.

Wie viel Geld verdiene ich mit Online Nebenjobs?

Wie viel Geld zu verdienst, hängt von der genauen Tätigkeit ab. Je mehr Aufträge du machst, desto mehr verdienst du.

Warum sollte ich mit einem Online Nebenjob Geld verdienen?

Du kannst bei Online Nebenjobs zeitlich und örtlich flexibel arbeiten. Dein Job und dein Studium lassen sich so unkompliziert miteinander kombinieren.

Überblick: Alles, was du wissen musst

  • Online Nebenjobs ermöglichen dir, flexibel von zu Hause aus zu arbeiten.
  • Mögliche Online Nebenjobs sind Nachhilfe, Umfragen und Produkttests, Texten, Datenerfassung und -pflege, Mikrojobs, Assistenz, Verkaufen, Recherche, Transkribieren und Usability-Tests.
  • Es gibt viele Vorteile, wenn du einen Online Nebenjob hast. Du solltest aber beachten, dass zeitliche und örtliche Flexibilität auch ein Nachteil sein können.
  • Plane deine Zeit gut ein und achte auf die Seriosität der Jobs sowie mögliche Meldungen beim Finanzamt und Versicherungen.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 57.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial