Bachelorarbeit schreiben
So wird deine Thesis ein Erfolg. Foto: chloestrong/pixabay
Autor

27. Apr 2021

Autor

Hausarbeit & Co.

Was macht eine gute Abschlussarbeit aus

Beim Bachelorstudium hat man in der Regel 12 Wochen für seine Thesis, welche 30 - 40 Seiten umfasst, bei der Masterthesis sollten 60 - 70 Seiten in rund 22 Wochen zum Abschluss kommen.

Dieses wochenlange, eigenständige und vor allem selbst-disziplinierte Arbeiten ist bei Weitem nicht einfach und daher ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Zudem sind die sprachlichen Anforderungen nicht zu unterschätzen, so dass je nach Sprache der Thesis,  gezielter Englisch bzw. Deutschunterricht oder ein professioneller Korrekturservice durchaus Sinn machen können. Aber jetzt erst einmal der Reihe nach, wie du deine Abschlussarbeit am besten angehst.

Das Fundament: Thema finden und Zeitplan festlegen

Suche dir ein interessantes Thema aus, an dem du persönlich auch Interesse hast. Das motiviert länger und spornt beim Forschen an. Das Thema muss natürlich mit deinem Dozenten abgesprochen sein, der/ die dich dabei auch unterstützen kann.

Steht das Thema einmal, lege dir den folgenden Zeitplan zurecht und halte ihn ein! Vorbereitung, Forschungsphase (i.d.R. nur für die Masterthesis), Schreibphase, Nachbereitung. Diese drei bzw. vier Phasen werden sinnvoll auf die 12 bzw. 22 Wochen aufgeteilt, wobei die Schreibphase den größten Teil ausmacht.

Uni-Bibliothek

Worauf Professoren achten: Literaturrecherche und wissenschaftlicher Schreibstil

Neben dem eigentlichen Inhalt deiner Arbeit, wird bei der Korrektur und Bewertung viel Wert auf eine wissenschaftlich verfasste Arbeit gelegt. Das setzt einen wissenschaftlichen Schreibstil und minutiöse Literaturrecherche voraus. Die Literaturrecherche hilft dir natürlich für deine Arbeit an sich, nützt aber recht wenig, wenn z.B. nicht richtig zitiert wird.

Die meisten Hochschulen bieten daher Kurse zum wissenschaftlichen Schreiben an, welche du auf jeden Fall im Vorfeld besuchen solltest.

Weiterhin nehmen immer mehr Studierende Nachhilfe und wenden sich an professionelle Dienstleister, z.B. Nachhilfeschulen, Freelancer, Muttersprachler etc., die gezielt helfen können und dich während der Schreibphase unterstützen. Das macht vor allem Sinn, wenn man die Thesis nicht in seiner eigenen Muttersprache schreibt.

Bei der Masterarbeit haben viele Studenten bereits die Erfahrung der Bachelorarbeit hinter sich, aber Vorsicht; die Erwartungshaltung ist auch größer.

Bei der Bachelorarbeit schreiben viele, gerade junge Studenten zum ersten Mal eine wissenschaftliche Arbeit und sollten nicht davor scheuen, sich professionelle Hilfe zu holen.

Es gibt auch Firmen, die einen professionellen Korrekturservice anbieten. Hierbei wird weniger der Inhalt geprüft (denn dafür bist nur du verantwortlich), sondern formell die Sprache, der Aufbau und die Literaturverweise.

Darüber hinaus solltest du dir Beispiele von guten Bachelor- bzw. Masterarbeiten im Internet oder an der Uni besorgen und dir diese aufmerksam durchlesen. Die Thematik mag dabei irrelevant sein, aber schau genau, wie die Gliederung und der Aufbau ist, wie ist die Literatur eingebunden, wir wird aus sprachlicher Sicht argumentiert. Das gibt dir einen sicheren Anhaltspunkt zum wissenschaftlichen Schreiben.

Nicht bei der Nachbereitung schummeln

Fertig geschrieben, abgegeben und weg damit? Nein, das ist ein großer Fehler. Wenn du fertig geschrieben hast, nimm dir ein paar Tage Auszeit, um den Kopf frei zu kriegen und gehe dann gewissenhaft in die Nachbereitung. Dazu zählt das eigene Korrekturlesen und das Gegenlesen. Bitte mehrere Freunde und Bekannte, die Arbeit zu lesen. Am besten sind natürlich die Korrekturleser, die selbst einmal wissenschaftlich gearbeitet haben. Zudem muss die Thesis auf die vorgegebenen Formatierungsrichtlinien geprüft werden, denn selbst banale Formfehler führen zu einem unnötigen Punktabzug.

Ganz zum Schluss lässt du die Arbeit dann drucken und binden, und wirst sie mit bestem Wissen und Gewissen abgeben.

Eine Thesis ist kein Hexenwerk, mit guter Vor- und Nachbereitung kannst du einen tollen Studienabschluss schaffen!

Artikel-Bewertung:

3.65 von 5 Sternen bei 80 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial